Matcha Tee

Matcha Tee ist eine besondere Tee-Form, welcher besondere Wirkungen nachgesagt werden. Gerade im medizinischen Bereich wird viel mit dieser Art von Tee experimentiert, da er sehr gesund ist.

Matcha Tee

Matcha Tee

Auf dieser Seite erwarten Sie alle um diesen geheimnisvollen Tee und wie Sie dieses besondere Getränk zu Ihren Gunsten nutzen können. Doch eins sei im Vorfeld besagt, alle medizinischen Versprechungen wurden bis zum heutigen Tag kaum nachgewiesen. Weiterhin erhalten Sie Tipps und Tricks zur richtigen Zubereitung und erfahren alles zum geschichtlichen Hintergrund. Zum Schluss erhalten Sie wertvolle Informationen, wo Sie diesen Tee bei Bedarf kaufen können.

Das Images von diesem Getränk ist einzigartig und bereits mehrere tausend Jahre alt. Kein andere Tee fasziniert die Menschen so, wie dieser Tee.

Die Geschichte des Matcha Tee´s

Laut einigen Quellen gibt es grünen Tee, insbesondere den Matcha Tee bereits seit dem 6. Jahrhundert vor Christus. Erst im Jahr 780 nach Christus schrieb ein chinesischer Schriftsteller Gedichte rund um den sagenumworbenen Tee. Ebenfalls 780 nach Christus entdeckten Mönche diesen Tee und lernten ihn zuzubereiten. Der Tee wurde von buddhistischen Mönchen nach Japan gebracht, wo er zu großem Ruhm gelang. Seit diesem Jahr wurde der grüne Tee zu sehr feinem Pulver verrieben und mit warmen Wasser aufgekocht. Diese Teezeremonie hält bis heute an. Um das Jahr 1600 wurde dieser Tee nach Europa importiert und somit in einigen Ländern Europas vertrieben.

 

Die Zubereitung des Matcha Tee´s

Die Zubereitung ist von 3 wichtigen Faktoren abhängig und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Zum Einen ist die Zubereitung natürlich von der Dosierung, der Ziehzeit und der Wassertemperatur, mit dem Sie den Tee kochen, abhängig.

Matcha Tee Zubereitung

Matcha Tee Zubereitung

Wenn Sie gerne den intensiven Geschmack von grünem Tee lieben, dann ist es ratsam, dass Sie eine größere Menge verwenden, als wenn Sie den Tee lieber mild mögen. Dies sollte einleuchtend klingen. Pauschal sei zu sagen, dass Sie um die 12 Gramm pro 1 Liter Wasser nehmen sollten. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen am Besten schmeckt, da es hier keine Regel gibt.

Die Ziehzeit ist ein weiteres wichtiges Argument. Je nachdem wie lange Sie den Tee ziehen lassen, entfaltet er ein anderes Aroma und natürlich auch eine völlig andere Wirkung. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass grüner Tee 1 bis 3 Minuten ziehen sollte. Natürlich gibt es unterschiedliche Teesorten, bei denen die Ziehzeit immer individuell ist. In vielen Fällen steht auf der Verpackung die richtige Ziehzeit, so dass Sie auf keinen Fall etwas falsch machen können.

Weitere Informationen gibt es auch auf buymatchateaguideAuch das Wasser spielt bei der Zubereitung eine wichtige Rolle. Sie sollten Wasser nutzen, welches nicht zu weich ist und ohne weitere Stoffe versetzt worden ist. Sie benötigen Wasser, welches zwischen 60 und 90 Grad heiß ist. Bei heißerem Wasser entfaltet sich die Wirkung nicht richtig. Achten Sie wirklich darauf, dass das Wasser nicht über 90 Grad heiß wird. In den meisten Fällen gilt, dass Sie das Wasser zum Kochen bringen, 4 Minuten warten und dann den Tee aufgießen.

Die einzigartige Wirkung

Das Catechin EGCg: Matchas Unglaubliche Krebs-Bekämpfung Antioxidans
Noch besser, matcha enthält auch eine einzigartige, starke Klasse Antioxidans bekannt als Catechine, die nicht in anderen Lebensmitteln. Insbesondere das catechin EGCg (epigallocatechin-Gallat) bietet potente Krebs-Bekämpfung Eigenschaften. Am wichtigsten ist, EGCg und andere Catechine gegen die Auswirkungen der freien Radikale, die von den gleichen von Verschmutzung, UV-Strahlung, Strahlung und Chemikalien, die führen zu Zell-und DNA-Schäden. Seit über 60% der Catechine in matcha sind eigentlich EGCg, ein tägliches matcha Therapie kann helfen, die Wiederherstellung und den Erhalt des bodys ganzheitliches Wohlbefinden und Ausgeglichenheit.

Matcha Tee Wirkung

Matcha Tee Wirkung

Mühelos Beruhigen: Die Einzigartige Aminosäure L-Theanin
Über tausend Jahren wird er nach Japan kam, als Hilfe für die Praxis der meditation. Während der langen Stunden des Sitzens, Mönche trinken würde, matcha, um wachsam bleiben aber dennoch ruhig. Die moderne Wissenschaft hat vor kurzem bestätigt, die lehren aus der Jahrhunderte alten tradition. Matcha ist Reich an L-Theanin, eine seltene Aminosäure, die tatsächlich fördert einen Zustand der Entspannung und des Wohlbefindens durch die auf die Gehirne funktionieren. Während stress induzieren können beta wavesan aufgeregt, mehr aufgeregt, State-Theanin schafft die alpha-Wellen, die einen Zustand entspannter Wachheit. Und während L-Theanin ist in allen Tee, matcha kann enthalten bis zu fünf mal mehr von dieser Aminosäure als gemeinsame schwarz-und Grüntees. Als zusätzlicher Vorteil ist, dass L-Theanin kann helfen, das Gedächtnis und lernen und die Fähigkeit, all das, während die Hemmung mögliche Nebenwirkungen von Koffein, ein natürlicher Bestandteil des grünen Tees. Daher, eine Schale matcha fördert die Konzentration und Klarheit des Geistes, ohne die Nerven gefunden in Kaffee. Versuchen matcha als ein pick-me-up für den Nachmittag oder Wann immer Sie brauchen Besondere Aufmerksamkeit.